Zimmerbrand: Mutige Nachbarn


Weiden (pol) – Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus griffen zwei Helfer beherzt ein und brachten die Mieterin der Brandwohnung in Sicherheit.

Nach einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus musste gestern (15.12.09) eine 74-Jährige mit einer mittelschweren Rauchvergiftung ins Klinikum Weiden eingeliefert werden. Eine weitere Mitbewohnerin aus dem Haus in der Gaswerkstraße verbrachte die Feuerwehr über die Drehleiter ins Freie, nachdem sie einen Schwächeanfall erlitt.

Nach den ersten Erkenntnissen befand sich die ältere Dame, die eine Erdgeschosswohnung in dem Mehrfamilienhaus bewohnt, alleine in der Wohnung. Während sie sich in der Küche befand, bemerkte sie ein Knistern aus dem unmittelbar angrenzenden Wohnzimmer. Bei der Nachschau entdeckte sie dann das Feuer. Mit Wasser getränkten Lappen versuchte die 74-Jährige noch das Feuer alleine zu löschen. Jedoch griffen die Flammen schnell um sich und führten zu einer starken Rauchentwicklung.

Ein zufällig aus einem Nachbarhaus kommender 45-Jähriger erkannte sofort die Situation, sprang auf den Balkon und trat die Glastür ein. Im bereits stark verrauchten Wohnzimmer traf er auf die orientierungslose aber nicht bewusstlose Frau. Während er sie nach außen verbrachte, eilte der 59-Jährige als zweiter Helfer hinzu.

Zwischenzeitlich fuhren das BRK mit Notarzt und Rettungswagen, die Feuerwehr mit einem Löschzug und die Polizei vor. Während die gerettete Bewohnerin und der 59-jährige Retter vom BRK versorgt wurden, löschte die Feuerwehr mit etwa 30 Mann das Feuer. Sie konnten ein Übergreifen auf die anderen Wohnung verhindern. Die Rauchentwicklung war jedoch beträchtlich.

Die Mitbewohner wurden von der Feuerwehr gebeten ihre Wohnungen soweit möglich zu verlassen oder zumindest die Wohnungstüren verschlossen zu halten. Vermutlich durch die Aufregung erlitt eine ältere Mitbewohnerin (72) im ersten Obergeschoss einen Schwächeanfall. Aufgrund der noch starken Rauchentwicklung im Treppenhaus entschlossen sich die Rettungskräfte die Frau über die Drehleiter liegend durch ein Fenster zu bergen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?