Würzburg: Arbeiter stürzt aus vier Metern ab


Würzburg (pol) – Bei der Durchführung von Reparaturarbeiten ist ein 62-Jähriger am Donnerstagmittag (12.12.2013) in Würzburg von einem Spitzboden aus vier Meter Höhe auf eine Betondecke gestürzt.

Gegen 12.00 Uhr war der 62-Jährige mit der Reparatur einer Förderanlage in einem Industriebetrieb im Neuen Hafen beschäftigt. Der Arbeiter befand sich zu diesem Zeitpunkt auf einem Spitzboden. Aus bislang unbekanntem Grund stürzte der Mann etwa vier Meter in die Tiefe. Dabei zog sich der 62-Jährige schwere Kopfverletzungen zu.

Ein Kollege, der den Sturz gehört hatte, eilte sofort herbei und kümmerte sich um den Verletzten. Der hinzugerufene Rettungsdienst und Notarzt veranlassten, dass der Mann mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Würzburg gebracht wurde.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?