Wohnungsbrand: zwei Bewohner reanimiert


Nabburg (pol) – Bei einem Wohnungsbrand am späten Samstagabend (25.01.2014) in Nabburg zogen sich zwei Menschen schwere Verletzungen zu. Ein weiterer Hausbewohner, ein Polizeibeamter und ein Feuerwehrmann wurden leicht verletzt.

Aus noch nicht bekannter Ursache brach gegen 22.35 Uhr in einer Wohnung eines Fünfparteienhauses im ersten Obergeschoss ein Brand aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Die Mieter – eine 45-jährige Frau und ihr 41-jähriger Freund – wurden mit schweren Rauch- und Brandverletzungen gerettet. Sie wurden vom Rettungsdienst erfolgreich reanimiert und anschließend in Krankenhäuser gebracht.

Ein 58-jähriger Polizeibeamter versuchte während des Einsatzes, einen 84-jährigen Mann aus dessen Wohnung zu retten. Beide wurden von der Feuerwehr mit Hilfe einer Drehleiter ins Freie gebracht. Sie zogen sich leichte Rauchvergiftungen zu. Ein 37-jähriger Feuerwehrmann verletzte sich ebenfalls. Alle drei wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Wie die Polizei mitteilte, war es bereits zwei Stunden zuvor in derselben Wohnung zu einem Feuer gekommen. Offenbar war Papier durch eine Kerze in Brand geraten. Das Feuer wurde von einem Nachbarn gelöscht. Das erheblich alkoholisierte Pärchen wurde vom Rettungsdienst untersucht, war zu diesem Zeitpunkt aber noch wohlauf.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?