Wohnungsbrand und Personenrettung in Köpenick


Berlin (fw) – Sonntagnacht brannte es gegen 02.40 Uhr in einer Erdgeschosswohnung eines viergeschossigen Wohngebäudes in einem Berliner Hinterhof.

Zwölf Personen wurden durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht, davon vier über Steckleitern und vier mit Fluchthauben durch den Treppenraum. Vorsorglich wurde ein Sprungpolster in Bereitstellung gebracht.

Zur Betreuung und Erstversorgung der Personen wurde ein Einsatzabschnitt Rettungsdienst gebildet. Nach Sichtung von 17 Personen durch Notärzte wurden acht Personen durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in Krankenhäuser transportiert.

Für alle Personen stand zum Aufenthalt ein Bus der Berliner Feuerwehr bereit. Eingesetzt wurden von rettungsdienstlicher Seite zwei NEF, vier RTW und ein LNA.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?