Wohnungsbrand: Retter erleidet Brandverletzungen


Heilbronn (pol) – Am frühen Dienstagmorgen, 02.08.2011, gegen 03.30 Uhr, gehen bei der Feuerwehrleitstelle und der Notrufzentrale mehrere Anrufe über einen Brand in der Poststraße in Obersulm ein.

Nachdem zunächst nicht genau bekannt war, was dort brennt, war durch weitere Mitteilungen schnell klar, dass es sich um ein Einfamilienhaus handelte. Trotz des sofortigen Löscheinsatzes der Feuerwehr Obersulm, wurde das Gebäude vollständig zerstört.

Die 76-jährige Bewohnerin des Hauses, die nach Bemerken des Brandes um Hilfe gerufen hatte, konnte von einem mutigen Nachbarn aus dem brennenden Haus ins Freie gerettet werden. Die Seniorin wurde durch ihren 40 Jahre alten Nachbarn durch ein Fenster aus ihrer Wohnung herausgezogen. Bei der Rettungsaktion hatte sich der Nachbar zunächst auf eine Mülltonne gestellt und konnte so die ältere Frau durch das Fenster aus der brennenden Wohnung heraus auf die Straße bringen. Der Mann zog sich dabei an den Händen und am Kopf erhebliche Brandverletzungen zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die gerettete 76-Jährige erlitt lebensgefährliche Brandverletzungen. Sie wurde zwischenzeitlich in eine Spezialklinik verlegt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?