Wohnungsbrand in Nürnberg


Nürnberg (BF) -Am Sonntag (14.12.2008) kam es kurz nach 12.00 Uhr in einem Wohngebäude in der Rednitzstraße zu einem Brand in dessen Verlauf zwei Personen durch die Feuerwehr aus den Obergeschossen des Hauses gerettet werden mussten.

Vermutlich war der Brand im Bereich eines überdachten Terrassenanbaus des Gebäudes ausgebrochen und hatte sich dann rasch durch die geborstene Scheibe der Terrassentüre ins Innere des Erdgeschosses ausgebreitet. Durch die starke Rauchentwicklung kam es zu einer teilweise massiven Verqualmung der darüber liegenden drei Geschosse.

Durch die Nürnberger Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Eibach wurden insgesamt 4 Stoßtrupps mit einem C-Rohr und einem Schnellangriffsrohr zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt, ein fünfter Trupp stand als Sicherheitstrupp bereit. Einer der zum Absuchen des Hauses eingesetzten Trupps fand eine vom Rauch im 1. Obergeschoss eingeschlossene Frau, welche über eine tragbare Leiter in Sicherheit gebracht wurde.

Aus dem Dachgeschoss wurde eine zweite, als vermisst gemeldete Person mittels Drehleiter gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Der Rettungsdienst war insgesamt mit drei Rettungswagen, dem Notarzt des Rettungshubschraubers und einem weiteren bodengebundenen Notarzt sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Insgesamt wurden 5 Personen vor Ort notärztlich versorgt. Es wurde jedoch keine von ihnen ins Krankenhaus verbracht.

Die zuständigen Brandursachenermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der vorläufige, geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 100.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?