Wohnungsbrand in der 7. Etage – Bewohnerin gerettet


Braunschweig (BF) – Gestern morgen kam es im siebten Obergeschoss eines Hochhauses am Schwarzen Berge zu einem Wohnungsbrand. Die Bewohnerin wurde von der Feuerwehr aus der brennenden Wohnung gerettet und konnte wiederbelebt werden.

Am Montag um 3:51 Uhr meldeten Mieter des Hochhauses am Sielkamp der Feuerwehr Brandrauch aus einer Wohnung im siebten Obergeschoss. Eine Person solle sich noch in der brennenden Wohnung befinden. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die beiden Löschzüge der Berufsfeuerwehr, drei Rettungswagen, einen Notarzt und den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst.

Die Mannschaft des nach fünf Minuten eintreffenden Löschzuges fand im siebten Stock einen völlig verrauchten Flur vor. Aus einer Wohnung war Feuerschein zu sehen. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Menschenrettung in die Wohnung, ein weiterer Trupp nahm die Brandbekämpfung vor. Die Bewohnerin wurde leblos im Wohnzimmer gefunden und in den Treppenraum gerettet. Eine dort eingeleitete Wiederbelebung durch den Rettungsdienst hatte Erfolg. Mit dem Rettungswagen wurde die Bewohnerin unter Notarztbegleitung auf die Intensivstation transportiert.

Das Feuer im Schlafzimmer konnte schnell gelöscht werden. Der Flur wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Alle angrenzenden Wohnungen wurden kontrolliert. Es kamen keine weiteren Personen zu Schaden.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 41 Einsatzkräften vor Ort. Um 05:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?