Wohnungsbrand fordert ein Todesopfer


Königswartha (pol) – Gestern kam es in den frühen Montagmorgenstunden zu einem Brand im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Königswartha (Sachsen). Der Wohnungsinhaber starb noch am Einsatzort.

Die Kameraden der Feuerwehr konnten im Zuge der Lösch- und Rettungsarbeiten einen 78-jährigen Mann aus dem Haus retten. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Vermutlich starb der Mann auf Grund einer Rauchgasintoxikation.

Eine weitere Anwohnerin (55) des Hauses, welche den Brand festgestellt und die Feuerwehr gerufen hatte, wurde wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen brach der Brand im Bereich des Fernsehers im Wohn-Schlaf-Bereich der Einraumwohnung des Rentners aus. Das Gerät wurde zur weiteren kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. (sh)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?