Wiesbaden bewirbt die 112


(Quelle: Stadt Wiesbaden, Pressestelle)Wiesbaden (pr) – Mit einer Plakataktion will die Feuerwehr Wiesbaden für die Notrufnummer 112 werben. Die Plakate werden in zahlreichen Bussen sowie in städtischen Gebäuden, Schulen und Kindergärten aufgehängt.

„Zwar gilt die 112 schon seit 15 Jahren in Europa als einheitliche Notrufnummer, jedoch sind noch nicht alle Bürgerinnen und Bürger mit dem richtigen Umgang vertraut. Das Wissen um das genaue Vorgehen bei einem Notruf kann jedoch Leben retten“, erklärt Oberbürgermeister und Feuerwehrdezernent Dr. Helmut Müller.

Neues Abfrageschema

Um künftig das Hilfeersuchen noch schneller und effizienter durchführen zu können, hat die Berufsfeuerwehr Wiesbaden ihre Notrufabfrage optimiert. Nach dem Motto „Wir fragen – Sie antworten“ werden künftig alle Anrufer noch schneller durch den Notruf geführt. Bereits mit der Begrüßung wird der Anrufer nach dem Ort des Geschehens gefragt: „Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst in Wiesbaden, wo genau ist der Notfallort.“ Auch der Name des Anrufers, eine Rückrufnummer und der genaue Hergang des Notfalls werden abgefragt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?