Weinheim: Brand in Pflegeeinrichtung


Weinheim (pol) – Bei einem Brand in einer Pflegeeinrichtung in der Viernheimer Straße wurden am Sonntagnachmittag (29.08.2013) in Weinheim drei Personen verletzt.

Bei den Verletzten handelt es sich nach Polizeiangaben um zwei Pfleger und eine Bewohnerin, die leichte Rauchgasvergiftungen erlitten haben. Nach ihrer Behandlung durch Rettungsdienst und Notarzt wurden sie mit Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert.

Durch das schnelle Eingreifen des Pflegepersonals konnten alle 111 Bewohner aus der geschlossen Abteilung des brennenden Gebäudes rechtzeitig gerettet und in anderen Räumlichkeiten untergebracht werden, sodass keine weiteren Verletzten zu beklagen sind.

Sämtliche Weinheimer Feuerwehren, die Feuerwehr Hemsbach und die Werkfeuerwehr der Firma Freudenberg, die mit insgesamt 70 Mann im Einsatz waren, konnten das Feuer schnell löschen.

Die DRK-Rettungsdienste aus Mannheim und Heidelberg waren mit 50 Kräften und drei Notärzten im Einsatz.

In einer benachbarten Schule wurde vom Notfallnachsorgedienst des DRK und dem Seelsorgeteam der Feuerwehr ein Treffpunkt für Familienangehörige der Bewohner eingerichtet.

Nach ersten Erkenntnissen der Weinheimer Kriminalpolizei brach das Feuer kurz vor 15:00 Uhr, aus bislang unbekannter Ursache, in einem Zimmer im 1. Obergeschoss des Anbaus eines Nebengebäudes der Pflegeeinrichtung aus und breitete sich schnell über das Dach des Anbaus auch auf das Nebengebäude aus.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?