Wattwanderer vor Ertrinken gerettet


Büsum (DGzRS) – Zwei Personen mussten am Samstag (24.08.2013) während einer Wattwanderung nahe Büsum (Kreis Dithmarschen) gerettet werden. Sie waren in die Strömung eines Priels geraten.

Als sie auf dem Rückweg zum Festland waren, versperrte ihnen ein Priel den Weg. Die beiden 52-Jährigen wollten das Hindernis durchschwimmen, unterschätzten jedoch die Strömung. Ein Polizist an Land beobachtete die Situation und alarmierte den Seenotkreuzer „Theodor Storm“ der DGzRS.

Die Besatzung manövrierte den Seenotkreuzer in den schmalen Priel und ließ ein Arbeitsboot zu Wasser. Die Seenotretter konnten beide Patienten und auch einen Hund aus dem Wasser ziehen. An Bord der „Theodor Storm“ erhielten die Geretteten trockene Kleidung. Polizisten brachten sie von der DGzRS-Station nach Hause – eine medizinische Versorgung war laut DGzRS nicht erforderlich.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?