Wasserwacht-Einsatz am Königssee


Schönau am Königssee (BRK) – Einsatzkräfte der BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Berchtesgaden haben am Dienstagnachmittag ein verletztes neunjähriges Mädchen mit einem komplizierten Unterschenkelbruch an der Anlegestelle Salet medizinisch erstversorgt und per Rettungsboot über den Königssee zur Seelände transportiert.

Die Neujährige war gestürzt, als sie im Bereich Salet von einem Stein springen wollte. Da das Mädchen über starke Schmerzen klagte, setzte die Familie bei der Rettungsleitstelle Traunstein einen Notruf ab, die gegen 15.20 Uhr die Berchtesgadener Wasserwacht alarmierte. Unmittelbar vor der Abfahrt zur Einsatzstelle meldete sich an der Seelände ein zufällig anwesender Arzt aus Göttingen bei der Mannschaft und bot spontan seine Hilfe an.

Arzt und Wasserretter fuhren per Motorrettungsboot nach Salet und übernahmen die medizinische Erstversorgung der jungen Patientin, die im Anschluss zur Seelände befördert und dort an eine Rettungswagen-Besatzung des BRK übergeben wurde. Der RTW brachte das Kind ins Kreiskrankenhaus nach Bad Reichenhall. Drei Einsatzkräfte der Wasserwacht und der Arzt waren rund eineinhalb Stunden lang gefordert.

Die Saletalm befindet sich am Südufer des Königssees und ist nur über den Wasserweg oder von den umliegenden Bergen aus erreichbar.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?