Wäschetrockner brannte – vier Verletzte


Mörlenbach (ots) – Beim Vorbeifahren bemerkte ein Autofahrer am Montagvormittag in der Mörlenbacher Hauptstraße, wie Qualm aus einem Einfamilienhaus quoll.

Um 11:05 Uhr war der Mann laut Polizei mit seinem Wagen auf der Hauptstraße unterwegs, als ihm der dichte Rauch auffiel. Er stoppte und machte die beiden Bewohnerinnen (65 und 82 Jahre alt) auf den Qualm aufmerksam. 

Zusammen mit einem Nachbarn, der ebenfalls auf den Rauch aufmerksam geworden war, suchten die vier Personen nach der Ursache. Im Keller stießen sie auf einen Wäschetrockner, der in Brand geraten war. Die Vier versuchten, das Feuer zu löschen, und informierten gleichzeitig die Rettungskräfte.

Die Feuerwehren aus Weiher und Mörlenbach kamen ebenso wie vier Rettungswagen, die Johanniter und ein Notarzt zur Einsatzstelle. Der Brand war beim Eintreffen bereits aus. Die beiden Frauen und Männer mussten allerdings mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäusern gebracht werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?