Wache nach Bombendrohung evakuiert


Saarbrücken (DRK) – Gegen 8.30 Uhr kam es am Donnerstagmorgen im Saarbrücker Stadtteil Brebach auf Grund einer Bombendrohung zur Räumung der ASB-Kurzzeitpflege sowie der benachbarten Rettungswache . 

Sechs Patienten der ASB-Einrichtung wurden mit Krankenwagen des ASB und des DRK in die nahegelegene SHG-Klinik gebracht. Ebenso wurde das angrenzende Berufsbildungszentrum geräumt. 750 Schüler mussten kurzzeitig in einer Turnhalle ausharren.

Die Polizei ging das betroffene Gebäude mit Bombensuchhunden ab und konnte bereits nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Es wurde keinerlei Sprengkörper entdeckt. Der Unterricht konnte weitergehen und die Patienten wurden zurück in die Kurzzeitpflege gebracht.

Im Einsatz waren neben vier Fahrzeugen der ebenfalls evakuierten Rettungswache des ASB in Brebach das Deutsche Rote Kreuz und die Einsatzleitung Rettungsdienst mit Leitendem Notarzt und Organisatorischem Leiter Rettungsdienst.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?