VW Caddy zu weich für den Notarzteinsatz


Potsdam (rd.de) – Fünf Wochen nach der Indienststellung der zwei neuen NEF auf Basis des VW Caddy 4Motion (Allrad), legte die Feuerwehr die Fahrzeuge für dringend erforderliche Nachbesserungen still.

Wie die Märkische Allgemeine unter Berufung auf den Feuerwehrchef Wolfgang Hülsebeck berichtet, entpuppten sich die neuen Einsatzfahrzeuge als zu schwach gedämpft. Sie fuhren sich schwammig und die Federn stark nach. Nun soll der Lieferant die Fahrwerksabstimmung überarbeiten.

Im Vorfeld hatte man vergleichbare Einsatzfahrzeuge begutachtet. Die Modelle mit Vorderradantrieb machten offenbar keine Probleme. Das Modell 4Motion bringt allerdings 100 kg mehr Leergewicht auf die Waage.

12 Responses to “VW Caddy zu weich für den Notarzteinsatz”

  1. Sepp Daxberger on November 28th, 2011 17:03

    Ein VW Caddy ist als NEF ungeeignet, das hat auch das BRK schon bemerkt. Man muss sich nur fragen wie es sein kann, dass RD-Experten immer wieder Fahrzeug mit zu geringer Zuladung und nicht passender Federung usw. Bestellen, von Insassenschutz mal ganz zu schweigen.
    Als NEF kommen in der Regel nur Fahrzeuge in Frage mit einer Zuladung über 750 Kg, besser noch einer Tonne. Also VW T 5, Mercedes Vito oder LT und Sprinter, eventuell nich BMW X 5 oder ähnliche. PKW als NEF sind nicht geeignet weil weder die Bremsen noch die permanente Zuladung von den Fahrzeugen auf Dauer toleriert werden. Also lieber etwas tiefer in die Tasche greifen und damit auch mehr für die Sicherheit der Insassen tun.

  2. Jörn on November 28th, 2011 18:18

    Peinlich für die Potsdamer Feuerwehr? Nein! Aber peinlich für Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover! Hoffentlich lesen auch die Bayern diese News bzw. den Originalbeitrag aus der MAZ (LINK siehe im Artikel)!?? Ein anschließender Anruf bei Herrn Hülsebeck dürfte dann auch keine große Anstrengung mehr sein…

    Abendliche Grüße aus der Metropolregion Stuttgart, wo Daimler, Porsche und Audi (Letzere ja jeweils Volkswagen-Töchter) ihre jeweiligen Hauptsitze und (Stamm-)Werke haben

  3. auanichhaun on November 28th, 2011 23:41

    Sind eben Hundefänger. VW Caddy mit kurzem Radstand und einem Fahrverhalten, dass bei Lastwechseln lebensgefährliche Fahrmanöver hervorruft. Eine klassische Fehlplanung der Behörde – vom Versagen von BINZ ganz zu schweigen. Einfach nur peinlich…

  4. auanichhaun on November 29th, 2011 09:12

    Man bekommt immer das, was man ausschreibt. In dem Fall kam egentlich nur noch ein Caddy infrage und das sage ich, weil ich es weiß. Das soll nicht bedeuten, dass hier das alleinige Versagen bei der BF Potsdam liegt. Wenn man jahrelang auf Sharan setzt, sich dann aber einen Caddy ausschreibt, muss man doch hinterfragen warum das geschehen ist. Und Sepp hat absolut recht… Der Caddy ist nun mal ein PKW und die sind einfach nicht geeignet als NEF. Nun fahren Reserve RTW als NEF.

  5. Jörn on November 29th, 2011 10:02

    @auanichhaun:

    Zitat 1: „Nun fahren Reserve[-]RTW als NEF.“ DAS kennen wir ja inzwischen auch aus dem Ruhrgebiet: Dort hat die BF Essen unlängst einige NAW/RTW-N außer Dienst gestellt (sprich die Besatzung verringert) und betreibt diese nun als „NEF XXL“.

    Zitat 2: „Man bekommt immer das, was man ausschreibt.“ DAS würde ich nur unterschreiben, wenn die ausschreibende Stelle auch frei in ihrer Entscheidung wäre…

    Sonnige Grüße aus dem Südwesten, wo unter anderem MB E-Klasse, MB Vito, VW T5, Audi A6 Avant und Porsche Cayenne als NEF eingesetzt werden

  6. Akkon on November 29th, 2011 18:47

    Ich möchte hierbei mal anmerken das die Situation mit dem Caddy nicht so schlecht ist wie meine Vorredner diese darstellen!

    Zum einen hat man immer wieder Probleme mit dem Fahrwerk von RD Fahrzeugen wie zb. RTW mit Koffer auf 3.5t wo immer mal wieder die Blattfedern reißen. Wohl auch bedingt durch imense Belastung während den Einsatzfahrten.

    Und zum andern gibt es sogar durchweg positive Erfahrungen mit den Caddys, wenn man mal zu unseren Nachbarn schaut (siehe Link). Es bedarf halt manchmal etwas Mut und Innovation um auch mal etwas anderes auf die Beine zu stellen.

    Des weiteren bin ich der Meinung das die Kollegen in Potsdamm sich auch mit dem Thema auseinader gesetzt haben und es wohl etwas unfair ist bei den kleinsten Problemen sofort ein Faß auf zumachen wie dämlich eine solche Entscheidung wohl war.

    http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/40800/Wien_-_MA_70_-_NEF_-_9776-70

  7. SH on November 29th, 2011 19:30

    Komisch, dass gerade im Bereich NEF oft völlig ungeeignete Fahrzeuge zweckentfremdet werden. Wenn man der Feuerwehr nen Sprinter als LF vorsetzen würde, dann hätte das sicher einen lauten Aufschrei zur Folge. Aber im (oft ungeliebten) Bereich der Medizin soll dann ein Fahrzeug wie der Caddy die Anforderungen erfüllen können.

    Ebenfalls Grüße aus dem sonnigen Südwesten, wo übrigens auch B-Klassen als NEF unterwegs sind.

  8. Jörn on November 30th, 2011 10:20

    @SH: Wer an einem 29. November um 19:30 Uhr noch die Sonne sieht, der muss entweder ein sehr sonniges Gemüt haben, seinem Bundesland gegenüber sehr verbunden sein (frei nach dem Motto „Über Baden-Württemberg [kann ggf. auch ersetzt werden durch: Rheinland-Pfalz] lacht die Sonne, über den Rest der Bundesrepublik die ganze Welt.“) oder dessen Südwesten befindet sich sehr weit südlich… 🙂

    Spaß beiseite!

    @AKKON und @SH: Genaue(re)s Lesen hilft auch hier wieder einmal weiter!
    1. Der erwähnte VW Caddy der Wiener Rettung ist halt kein 4×4-Fahrzeug (falls ich mich irren sollte, bitte mich sogleich korrigieren!).
    2. Und im Ländle werden sogar noch gaaaaanz andere Fahrzeuge als NEF eingesetzt, deshalb auch das Wörtchen „unter anderem“ in meinem zweiten Comment. 🙂 🙂
    3. Wer mehr Infos über den VW Caddy in NEF-Diensten oder NEFs im Ländle benötigt, der werfe nicht den ersten Stein, sondern einen Blick in die einzigartige Datenbank auf http://www.bos-fahrzeuge.info. 🙂 🙂 🙂

    Leider zurzeit neblige Grüße aus dem Südwesten der Republik

  9. auanichhaun on Dezember 1st, 2011 14:31

    @Akkon
    Die Fahrzeuge wurden stillgelegt. Wie schlecht soll denn die Situation mit den Caddys noch werden? Und den Satz mit „…beim kleinsten Problem sofort ein Fass aufmachen..“ verstehe ich auch nicht.

  10. Einer der weiß wovon er spricht on Dezember 1st, 2011 15:47

    Die Potsdamer Caddy´s sind völlig daneben. Die Aussage, die Fahrzeuge würden zu stark federn ist völliger Unsinn. Fakt ist, sie Federn garnicht, weil sie nämlich schon auf den Federwegsbegrenzern aufliegen aufgrund des zu hohen Gewichtes.
    Auf dem hinteren rechten Platz ist ein Schrank montiert, der fast bis unter den Dachhimmel reicht. Konsequenz daraus ist, das ein Blick über die rechte Schulter, etwa beim Rechtsabbiegen, nichts bringt, weil man einfach nichts sieht. Somit ist die Gefahr, das es zu einem Unfall kommt deutlich erhöht. Weiterhin sind die Platzverhältnisse sehr bescheiden, sowohl für Fahrer als auch Beifahrer. Zahlreiche Notärzte beklagten sich über dieses Platzangebot. Dieses ist aufgrund des o.a. Schrankes stark eingeschränkt. Die Rückenlehne kann kaum auf eine angenehme Sitzposition eingestellt werden. Auch das Verändern der Kopfstütze ist nur bedingt möglich. Ein Praktikant kann gegenwärtig garnicht mitgenommen werden aufgrund der Zuladung. Auch über die erbärmliche Sondersignalanlage braucht man garnicht reden. Einfach eine Zumutung.
    Es sei erwähnt, das die Ausschreibungskriterien nicht genau einghalten worden sind. Deshalb gehen die Fahrzeuge jetzt zurück zum Hersteller.
    Unabhängig davon halte ich persönlich, wie so viele andere hier, diese Fahrzeugkategorie für völlig ungeeignet. Platzangebot, Zuladung, passive Sicherheit sind mit diesem Fahrzeug einfach nicht umsetzbar.

  11. locco on Dezember 2nd, 2011 08:32

    Um welche Caddy-Variante handelt es sich bei den Potsdamern? Kurz- oder Langvariante?

  12. auanichhaun on Dezember 2nd, 2011 09:21

    Kurzer Radstand

    http://feuerwehr-potsdam.de/technik/bilder_seiten/bild_NEF_VW_Caddy.htm

    Aber im letzten Beitrag wurde es schon treffend beschrieben. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?