Von eigenem Lkw überfahren


Philippsburg (pol) – Ein Lkw-Fahrer ist am Donnerstag (17.10.2013) in Philippsburg von seinem eigenen Lkw überfahren worden. Sein Beifahrer hatte die Sattelzugmaschine in Bewegung gesetzt.

Der 48-Jährige hielt den Lkw zunächst auf einer Zufahrtsstraße zu seiner Firma an und stieg aus, um sich im Büro anzumelden. Sein Beifahrer rutschte derweil ans Steuer, um zu einem Auflieger auf dem Firmengelände zu fahren. Dabei übersah der Mann seinen Kollegen, erfasste ihn und schleifte ihn einige Meter mit. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen im Oberkörperbereich. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers transportierte ihn in ein Krankenhaus.

Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs muss die Polizei die Aussagen des Patienten abwarten. Der Bereich vor dem Lastwagen war nach Polizeiangaben schwer einsehbar.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?