Vodkaflasche enthielt Liquid Ecstasy


Hamburg (pol) – Der beherzte Schluck aus einer gefundenen Vodkaflasche ließ zwei junge Männer ins Koma fallen. In der Flasche befand sich eine synthetische Drogensubstanz.

Zwei junge Männer (21, 22), die als Touristen in Hamburg waren, plünderten einen herrenlosen Reisekoffer und bedienten sich an einer darin gefundenen Flasche Vodka. Am Holstenwall nahmen beide einen größeren Schluck aus der Flasche zu sich. Plötzlich sackte der 21-Jährige zusammen und war nicht mehr ansprechbar. Der 22-Jährige rief daraufhin über den Notruf die Polizei. Kurz nach dem Telefonat ließ der 22-Jährige sein Handy fallen und sackte zusammen. Auch er war nicht mehr ansprechbar. Ein 22-jährige Begleiter der beiden rief jetzt die Feuerwehr. Die beiden jungen Männer wurden nach der notärztlichen Versorgung und Stabilisierungsmaßnahmen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Beide lagen zunächst im Koma, sind inzwischen aber wieder erwacht und jetzt außer Lebensgefahr.

In der Wodkaflasche befand sich mit großer Wahrscheinlichkeit eine Substanz, die im Volksmund als „Liquid Ecstasy“ bezeichnet wird.

Inzwischen konnten die Kriminalbeamten den Besitzer des Koffers ermitteln. Es handelt sich um einen 26-jährigen Deutschen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?