Vierjährige steckte in Bodenöffnung fest


Biberach (pol) – Im Außenbereich eines Kindergartens in der Biberacher Innenstadt war am Mittwoch (24.04.2013) gegen 11.45 Uhr der Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften von Nöten.

Beim Spielen war ein Kind in eine ungesicherte Bodenöffnung gefallen und steckte bis zum Hals fest.

Auf dem Gelände des Kindergartens werden derzeit die Außenanlagen angelegt. Bei der Bodenöffnung handelte es sich um eine 80 cm tief in den Boden eingelassene Kunststoffröhre mit 30 cm Durchmesser. Normalerweise ist sie abgedeckt. Wann und durch wen die Abdeckung entfernt wurde, ist noch nicht bekannt.

Erst die Feuerwehr konnte die Vierjährige aus ihrer misslichen Lage befreien. Unverletzt wurde sie in die Obhut der hinzu gerufenen Mutter übergeben.

Comments are closed.