Vier Verletzte bei Wohnhausbrand


Lotte (ots) – Nach einem Brand in einem Wohngebäude an der Ringstraße in Lotte sind am Dienstagmorgen vier Personen in Krankenhäuser gebracht worden. Bei den 3, 5, 40 und 69 Jahre alten Bewohnern bestand der Verdacht auf Rauchgasvergiftungen. Die 69-Jährige hatte sich zudem bei einem Sturz leicht verletzt. 

Gegen 05:20 Uhr war die 40-jährige Bewohnerin nach Angaben der Polizei durch Brandgeruch auf das Feuer in der Küche des Reihenhauses aufmerksam geworden. Sofort verständigte sie die Mitbewohner. Alle Personen verließen das Gebäude. Anschließend begab sich die Geschädigte in die Küche. Dort gelang es ihr, das Feuer zu löschen.

Zum Einsatzort waren Feuerwehr, Rettungswagen und ein Notarzt entsandt worden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?