Vier tote Kinder bei Wohnhausbrand


Saarbrücken (drk) – Bei einem Wohnhausbrand in Saarbrücken-Burbach sind am Freitagmorgen vier Kinder im Alter von drei (Zwillinge), fünf und sieben Jahren ums Leben gekommen.

Die Eltern und ein Baby wurden von der Feuerwehr gerettet. Der Einsatz wurde um 05.00 Uhr gemeldet. Betroffen war die Dachwohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Rettungskräfte haben Eltern und Baby versorgt und in Kliniken gebracht, für die Kinder kam jede Hilfe zu spät.

Vier Notarzt- und fünf Rettungswagen von DRK, Feuerwehr und Malteser waren im Einsatz. Notfallseelsorger betreuen die Familie und auch Rettungskräfte.

5 Responses to “Vier tote Kinder bei Wohnhausbrand”

  1. Frank Kaden via Facebook on August 24th, 2012 10:33

    =(

  2. Barbara Lukaschewsky on August 24th, 2012 13:30

    Sehr traurig .Mein Mitgefühl gilt den Eltern ,und auch den Rettern ,mögen alle die Kraft finden über diese Tragödie hinweg zu kommen .

  3. Marco Wagner via Facebook on August 24th, 2012 13:47

    Oh Gott :-(((

  4. Marcel on August 24th, 2012 20:41
  5. der Münchner on August 27th, 2012 00:26

    nun scheint sich ja immer mehr herauszukristalisieren, dass die Ursache der abgeschaltete Strom, bzw. die Maßnahmen der Bewohner sind. Das ist auch der Grund, warum Sozialämter Stromschulden übernehmen (normal keine Schuldenübernahme, außer Mietschulden), um genau sowas zu vermeiden!
    Mir tun die Beteiligten leid. Die Eltern, dass sie ihre Kinder verloren haben und die FW, dass sie die Kinder nicht mehr retten konnte und nun auch noch mit einer Anzeige der Angehörigen konfrontiert wird.
    Das Saarland will nun die Rauchmelderpflicht auch auf Alt-/Bestandbauten ausdehen. Leider musste erst was passieren.
    Bei uns kommt die Melderpflicht im Herbst erst einmal für Neubauten und für die Altbauten mit mehrjähriger Übergangsfrist.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?