Vier Tote bei Verkehrsunfall auf der A3


(Foto: Polizei)Neustadt/Wied (pol) – Ein schwerer Verkehrsunfall auf der A3 zwischen Neustadt/Wied und Bad Honnef machte einen umfangreichen Rettungseinsatz von Feuerwehr und DRK erforderlich. Für drei Frauen und einem Säugling kam jede Hilfe zu spät.

Um kurz vor 10.00 Uhr kam es gestern zu einem Verkehrsunfall, in dem ein Lkw, ein Pkw sowie ein VW Bus verwickelt waren. Der niederländische Fahrer des VW-Busses geriet aus noch ungeklärten Gründen nach rechts auf den Verzögerungsstreifen der Parkplatzzufahrt. Fast in Höhe der Einfahrt zum Parkplatz Hambitz prallt der Bus mit erheblicher Geschwindigkeit ins Heck eines mit vier Personen besetzten Renault Modus. Der Renault rutscht anschließend nahezu ungebremst unter einen rastenden Lastwagen.

Der Unfallwagen wird dabei völlig unter dem Lkw eingeklemmt und verkeilt. In dem Fahrzeug kommen ein fünf Monate alter Säugling sowie drei Frauen ums Leben. Bei einer der Frauen handelt es sich um die Mutter des Säuglings. Alle Opfer sind miteinander eng verwandt und stammen aus Unterfranken. Der Fahrer des VW Bus stand unter Schock.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?