Vier Personen durch Brandrauch verletzt


Dortmund (BF) – Die Feuerwehr in Dortmund-Scharnhorst wurde gestern um 13.08 Uhr zu einem Brand in die Barthstrasse gerufen. In dem achtgeschossigen Wohnkomplex stand der Abstellraum einer Vierzimmerwohnung im Vollbrand.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache 6 (Scharnhorst) eintrafen, kamen ihnen mehrere Personen aus dem verrauchten Treppenhaus entgegen und dichter Qualm drang aus den Fenstern im zweiten Obergeschoss.

Mit Unterstützung der Feuerwache 3 (Neuasseln) und der Feuerwache 2 (Eving) konnte das Feuer schnell gefunden und gelöscht werden. Hierzu wurden insgesamt drei Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Wegen der starken Rauchentwicklung im Treppenraum und in der betroffenen Wohnung wurde ein Hochleistungslüfter zur Entrauchung verwendet.

Vier Personen (im Alter von 41 – 71 Jahren), die sich vor der Ankunft der Feuerwehr aus ihren Wohnungen ins Freie retten wollten, benutzten das bereits verrauchte Treppenhaus. Alle vier wurden vor Ort vom Notarzt medizinisch versorgt und anschließend durch den Rettungsdienst mit einer Rauchgasvergiftung in zwei Dortmunder Krankenhäuser transportiert.

Warum es in dem Abstellraum der in der Renovierung befindlichen Wohnung brannte, wird nun von der Polizei ermittelt. Eine Person wurde in der Brandwohnung nicht angetroffen. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?