Verpuffung in Autolackiererei – Mauer herausgesprengt


Bad Reichenhall (pol) – Am Freitagabend kam es in einer Lackiererei in Bad Reichenhall zu einer Verpuffung. Dabei entstand hoher Sachschaden, Menschen wurden aber glücklicherweise nicht verletzt.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es gegen 19.20 Uhr zu der Verpuffung in einer Autolackiererei in der Gewerkstraße. Anwohner hatten zu dieser Zeit einen lauten Knall und Rauch wahrgenommen und sofort die Integrierte Leitstelle und die Polizei verständigt.

Am Schadensort stellten Einsatzkräfte fest, dass durch die entstandene Druckwelle eine Mauer im hinteren Bereich der Lackiererei umgestürzt und das Dach teilweise eingestürzt war. Auch die Lackierhalle selbst und umliegende Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen. Ein Mitarbeiter der Werkstatt, der alleine im vorderen Bereich gearbeitet hatte, blieb unverletzt.

Umgehend wurde der Bereich abgesperrt, die Gas- und Stromzufuhr von einem Mitarbeiter der Bad Reichenhaller Stadtwerke unterbrochen. Zudem wurden Gefahrstoffmessungen durchgeführt, jedoch kein explosionsfähiges Gas oder Gemisch festgestellt.

Ein Trümmersuchhund der Rettungshundestaffel Inntal e.V. suchte den eingestürzten Bereich nach Verschütteten ab. Zur Stabilisierung des Restgebäudes und des Kellers wurden Einsatzkräfte des THW nachalarmiert, die dann Schnellbaustützen einsetzten.

Das Bayerische Rote Kreuz sicherte den Einsatz mit einem Rettungswagen, den Schnelleinsatzgruppen Bad Reichenhall und Berchtesgaden sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst medizinisch ab.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?