Verpuffung fordert einen Schwerverletzten


Bremen (BF) – Ein lauter Knall rief am Sonntagmittag (17.02.2013) Feuerwehr und Rettungsdienst in Bremen-Schwachhausen auf den Plan.

Anrufer der Schwachhauser Heerstraße berichteten Feuerwehr- und Rettungsleitstelle um 14:09 Uhr, dass sie einen lauten Knall gehört hätten und es eine verletzte Person gebe.

Aufgrund der Meldung wurde der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1 und 2, die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Lehesterdeich sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Die eingetroffenen Einsatzkräfte fanden eine männliche, schwer brandverletze Person liegend im Garten eines Wohngebäudes vor. Das Gebäude wurde von der Feuerwehr kontrolliert. In einer Wohnung im Dachgeschoss des zweigeschossigen Gebäudes hatte es aus bisher ungeklärter Ursache eine Verpuffung gegeben. Das Badezimmer der Wohnung wurde hierbei stark beschädigt.

Die verletzte Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?