Verletzter Einbrecher war stark alkoholisiert


Berchtesgaden (BRK) – Ein stark alkoholisierter 16-Jähriger hat sich am Donnerstagmorgen im unwegsamen Gelände am Obersalzberg in Berchtesgaden so schwer verletzt, dass er vom BRK notärztlich versorgt und mit einer Unterkühlung in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht werden musste.

Gegen 6 Uhr wurden Wirtsleute einer Gaststätte durch das Klirren einer zerbrechenden Fensterscheibe wach, woraufhin sie bei der Polizei anriefen. Kurz darauf schrie jemand vor dem Lokal um Hilfe. Der Wirt, zugleich ehrenamtlich Rettungsassistent beim BRK, sprach den Unbekannten zunächst vorsichtig aus einiger Entfernung an und merkte dann, dass von dem völlig blutverschmierten 16-Jährigen keine Gefahr ausging. Sofort leistete er dem Schüler, der lediglich noch mit Resten seiner Hose, Unterhose und T-Shirt bekleidet war, Erste Hilfe und setzte bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die daraufhin das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Berchtesgadener Notarzt zum Windbeutelbaron schickte.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Berchtesgadener Polizei hatte der stark alkoholisierte Schüler offensichtlich den Sieg des FC Bayern zu ausgiebig gefeiert und wollte sich dann in der Gaststätte noch weiteren Alkohol besorgen. Auf seinem Weg dorthin dürfte er vermutlich mehrmals gestürzt sein und dabei seine Kleidung sowie seine Schuhe verloren haben.

Aufgrund einer Unterkühlung und seiner unzähligen Kratz- und Schnittwunden, die er sich wohl im unwegsamen Gelände zugezogen hatte, musste der junge Mann in der Kreisklinik Berchtesgaden weiter ärztlich versorgt werden; an die vergangenen vier Stunden konnte er sich nicht mehr erinnern.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?