Verkehrsunfall mit Straßenbahn – Person eingeklemmt


Köln (fw) – Auf der Aachener Straße in Höhe der Autobahnauffahrt zur BAB 1 ereignete sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn. Der Fahrer des Pkw wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die Beifahrerin des Pkw und die Fahrerin der Straßenbahn kamen mit einem Schock ebenfalls in Krankenhäuser.

Gegen 16.25 Uhr kollidierten im Kreuzungsbereich der Aachener Straße und der Auffahrt zur BAB 1 eine Straßenbahn und ein Pkw. Nach dem heftigen Aufprall wurde der Pkw in das Gleisbett der Straßenbahn circa 15 Meter mitgeschleift. Dabei wurde die Fahrerseite des Pkw so stark deformiert, dass der etwa 60-jährige Fahrer zwischen Tür und Armaturenbrett eingeklemmt wurde. Die Beifahrerin konnte selbstständig und augenscheinlich unverletzt den verunfallten Pkw verlassen.

Die Begutachtung des eingeklemmten Mannes durch den mitalarmierten Notarzt ergab, dass dieser möglichst schonend aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte. Hierfür wurde gezielt die Karosserie des Unfallfahrzeugs mit hydraulischem Gerät geöffnet und an definierten Punkten entfernt.

Nach rund 40 Minuten konnte der Mann aus seinem Pkw gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben werden. Anschließend wurde der Patient notarztbegleitet in ein Krankenhaus der Maximalversorgung transportiert. Die Beifahrerin des Pkw und die Fahrerin der Straßenbahn wurden vor Ort vom Rettungsdienst betreut und vorsorglich ebenfalls in Krankenhäuser gebracht.

Am Einsatz beteiligt waren Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte der Feuerwachen Lövenich, Lindenthal, Marienburg und der Einsatzführungsdienst aus Weidenpesch mit insgesamt etwa 30 Einsatzkräften.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?