Verkehrsunfall mit sechs Verletzten


Dortmund (BF) – Am gestrigen Abend (28.1.09) kollidierten im Kreuzungsbereich Emscherallee/Königsheide zwei Fahrzeuge. Dabei wurden alle sechs Insassen verletzt und mussten mit technischem Gerät gerettet werden.

Der 20-jährige Fahrer eines Opel, der mit vier weiteren Fahrzeuginsassen im Alter zwischen 18 und 22 Jahren besetzt war, stieß mit dem Audi einer 54-jährigen Dortmunderin zusammen. Dabei wurden alle sechs Insassen der beiden Fahrzeuge verletzt.

Auf Grundlage der eingehenden Notrufe entsandte die Einsatzleitstelle der Feuerwehr sofort eine entsprechende Anzahl an Einsatzkräften und Rettungsmitteln.

Für zwei der jugendlichen Mitfahrerinnen des 20-Jährigen, die sich zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf der Rücksitzbank des Opel befanden, musste zur schonenden Rettung aus dem Fahrzeug hydraulisches Gerät eingesetzt werden. Hiermit wurde durch Entfernung der Beifahrertür und der hinteren Fahrzeugwand die Rettungsöffnung vergrößert. Bei einer der beiden Jugendlichen bestand der Verdacht einer Wirbelverletzung.

Alle Unfallbeteiligten wurden nach medizinischer Versorgung an der Einsatzstelle in Dortmunder Krankenhäuser transportiert. Nach jetzigem Kenntnisstand hatten alle Beteiligten Glück im Unglück; niemand wurde lebensbedrohlich verletzt.

Um die technische Rettung und die gleichzeitige Individualversorgung aller sechs Unfallopfer durchzuführen, waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit insgesamt 45 Einsatzkräften vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?