Verkehrsunfall mit Rettungswagen


Ahlen (ots) – Am Montagmittag kam es in Ahlen im Kreuzungsbereich Konrad-Adenauer-Ring/Bergstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Rettungswagen im Einsatz.

Der 49-jährige LKW-Fahrer aus Bielefeld befuhr die Bergstraße in westlicher Richtung und wollte die Kreuzung geradeaus passieren. Der Rettungswagen war auf dem Weg zu einem Einsatz in Beckum und befuhr den Konrad-Adenauer-Ring in südlicher Richtung. Der 23-Jährige Fahrer fuhr unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten, jedoch bei Rotlicht in die Kreuzung ein. Der Lkw-Fahrer hielt dass Aufblinken eines Zeugen für ein Zeichen, dass er durchfahren könne und passierte, ohne auf den Rettungswagen zu achten, die Kreuzung. Der 23-jährige Fahrer des Rettungswagens versuchte noch auszuweichen, konnte aber eine Kollision mit dem Lkw nicht mehr verhindern. Der Rettungswagen geriet ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad, kippte zur Seite und blieb im Kreuzungsbereich liegen. Beide Besatzungsmitglieder konnten sich selbständig aus dem Rettungswagen befreien. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Der Einsatz, zu dem der Rettungswagen unterwegs war, wurde von anderen Rettungskräften wahrgenommen.

Der Rettungswagen wurde stark beschädigt und fällt zur weiteren Nutzung aus. Der Sachschaden wurde auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?