Vergifteten sich Einbrecher mit Medikamenten?


Hasselberg (ots) – Mit Verdacht auf Vergiftung musste der Rettungsdienst im Kreis Schleswig-Flensburg am Freitagmorgen (09.05.14) drei Männer ins Krankenhaus bringen.

Die Einsatzkräfte waren um 09:26 Uhr nach Hasselberg gerufen worden. Die Polizei war hier in einer Wohnung auf drei Männer im Alter von 34 und 37 Jahren gestoßen, die Zeichen einer Vergiftung aufwiesen. Offenbar hatten sie Medikamente eingenommen, die zur Behandlung von Tieren gedacht sind. Sie können eine lebensbedrohliche Wirkung auf Menschen haben.

Der Rettungsdienst traf mit drei Rettungswagen sowie einem Notarzt ein. Nach der Erstversorgung wurden die drei Patienten in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilte, mussten zwei der Männer in einer Fachklinik stationär aufgenommen werden. Über den Gesundheitszustand ist nichts bekannt

Die Polizei fanden in der Wohnung weitere Medikamente, die aus einem Einbruch in Kappeln stammen könnten.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?