Verbrennungen nach Pkw-Brand


Recklinghausen (ots) – Ein 47-jähriger Mann zog sich am Dienstag (04.06.2013) in Recklinghausen Verbrennungen zu.

Der Mann führte nach Angaben der Polizei in einer Garage an seinem Auto Reparaturarbeiten durch. Plötzlich fing das Fahrzeug zu brennen an. Der 47-Jährige versuchte noch, die Flammen mit einer Löschdecke zu löschen. Als dies misslang, schob er den Pkw aus der Garage. Dabei zog sich der Mann Verbrennungen zu.

Der Patient wurde vom Rettungsdienst mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht. Sei Pkw brannte trotz seiner Bemühungen komplett aus.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?