Verbrennungen durch mobilen Gasofen


Dornheim (ots) – Ein 50 Jahre alter Mann hat sich beim Hantieren mit einem Gasofen am Montag (25.11.2013) gegen 21.25 Uhr in seiner Wohnung an der Niersteiner Straße in Dornheim Verbrennungen an den Händen zugezogen.

Nach Polizei-Informationen war die Gasflasche des Ofens in Brand geraten. Das Badezimmer wurde dabei in Mitleidenschaft gezogen. Der 50-Jährige versuchte, die Flammen zu löschen, und zog sich dabei Verbrennungen zu. Er musste von Rettungsfachkräften des DRK zur weiteren Versorgung in eine Klinik nach Offenbach gebracht werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Dornheim kühlte die Gasflasche zunächst in der Badewanne, später in einem benachbarten Teich. Anschließend wurde die Wohnung gelüftet. Ein Feuerwehrmann zog sich bei dem Einsatz eine Verletzung am Fuß zu.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?