Vater (68) rettet Tochter (39) aus der Lühe


Stade (ots) – Am Montagnachmittag kurz nach 15.00 Uhr kam es im Alten Land in der Fährstraße in Grünendeich zu einem Vorfall, bei dem eine 39-jährige Frau in die Lühe gestürzt ist.

Ein Ehepaar aus Essen war mit ihrer Tochter im Alten Land zu Besuch und die junge Frau wollte sich am Hafen Grünendeich einen dort vor Anker liegenden alten Fischkutter ansehen. Dabei geriet sie aus ungeklärter Ursache ins Stolpern und stürzte über die Kaimauer in den Fluss Lühe.

Ihr 68-jähriger Vater reagierte sofort und sprang hinterher in den Fluss, weil die Frau zwischen Kaimauer und Schiff zu treiben drohte. Zwei Passanten hatten den Vorfall ebenfalls mitbekommen und den beiden im Fluss treibenden Personen noch einen Rettungsring zugeworfen. Es gelang dem Vater, die Tochter über das Ufer an Land zu bringen.

Die 39-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt und musste nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt vom Rettungsdienst ins Elbeklinikum Stade eingeliefert werden. Ihre Eltern blieben bis auf einen gehörigen Schreck unverletzt. Die ca. 35 angerückten Rettungskräfte von Feuerwehr Grünendeich und Borstel sowie der DLRG Horneburg/Altes Land brauchten nicht mehr eingreifen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?