Urlaubsgast bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen


Inzell (pol) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 306 im Gemeindegebiet von Inzell kam am Donnerstag ein 86-jähriger Pkw-Fahrer ums Leben.

Der 86-jährige Mann wollte gegen 09.00 Uhr mit seinem Pkw Peugeot auf der B 306, Höhe Einfahrt Hutterer Weg, wenden. Beim Wendevorgang fuhr er in die B 306 ein und übersah dabei einen aus Inzell kommenden Reisebus, der mit 43 Urlaubern voll besetzt war.

Durch den seitlichen Aufprall wurde der Kleinwagen etwa zehn Meter weit in die angrenzende Wiese geschleudert, der 86-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt. In dem Bus wurden drei Personen mit Schock und eine Person mit einer Beinverletzung verletzt. Der Busfahrer selbst blieb unverletzt.

Der mutmaßliche Unfallverursacher und die Person mit Beinverletzung wurden in das Krankenhaus Traunstein gebracht. Wenige Stunden nach dem Unfall teilten die Ärzte mit, dass der 86-Jährige dort seinen schweren Verletzungen erlag.

Wegen des Verkehrsunfalles musste die Bundesstraße für zweieinhalb Stunden gesperrt werden, es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Die unverletzten Urlauber wurden mit Kleinbussen wieder in ihr Hotel gebracht.

Am Unfallort waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Inzell und drei Notarztteams eingesetzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?