Unglaublich: Unbekannte lösen Rad am NEF


Fürstenfeldbruck (rd.de) – In Fürstenfeldbruck hat ein Notarzteinsatzfahrzeug beinahe auf der Einsatzfahrt ein Rad verloren. BRK und Polizei können einen Sabotageakt nicht ausschließen.

Auf einer Einsatzfahrt bemerkte der Notarztwagenfahrer ein Schlagen in der Lenkung und verdächtige Geräusche. Mit stark vermindertem Tempo erreichte der Notarzt doch noch seinen Einsatzort.

Wie der Münchner Merkur in seiner Onlineausgabe berichtet, führte die Inspektion des Fahrzeuges zu der schier unfassbaren Entdeckung, dass sich die Radmuttern gelöst hatten. Einzig das Felgenschloss verhinderte, dass sich das Rad von Fahrzeug lösen konnte.

Beim Bayerischen Roten Kreuz ist man geschockt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Daniela Kammann, BRK-Kreisgeschäftsführerin in Fürstenfeldbruck, bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?