Unfall mit vier schwerverletzten Motorradfahrern


Oberstaufen (pol) – Ein wahres Trümmerfeld bot sich den Einsatzkräften am Sonntagabend gegen 17.40 h bei einem Verkehrsunfall auf der B 308 bei Oberstaufen/Laufenegg.

Ein 31-jähriger Pkw-Lenker war aus bislang ungeklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte sein Fahrzeug mit drei entgegenkommenden Motorrädern, die mit insgesamt vier Personen besetzt waren.

Alle vier erlitten schwere Verletzungen und mussten teilweise mit Rettungshubschraubern in Unfallkliniken geflogen werden. Auch der Unfallverursacher und dessen Beifahrerin wurden mit mittelschweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Ein ebenfalls im Fahrzeug befindliches Kind wurde leicht verletzt und konnte das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Sämtliche beteiligte Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total zerstört. Die B 308 war bis zum Ende der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Neben der Polizei befand sich ein Großaufgebot an Rettungskräften von drei Rettungshubschraubern, drei Rettungswagen des BRK, zwei Notarzteinsatzfahrzeugen, einer Helfer-vor-Ort-Besatzung und der Freiwilligen Feuerwehr Oberstaufen im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?