Unfall mit RTW – Fahrerin stirbt nach verbotenem Wendemanöver


Rodenkirchen (pol) – Am Mittwochmorgen gegen 10.00 Uhr ereignete sich ein tödlicher Unfall auf der Bundesstraße 212 im Landkreis Wesermarsch.

Eine Frau aus dem Raum Stade fuhr von der B 437 aus Richtung Varel kommend auf die Bundesstraße auf. Kurz darauf wendete sie nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei ihren Opel Astra, um in Richtung Nordenham zu fahren. Bei dem verbotenen Wendemanöver übersah sie einen Rettungswagen.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, in deren Folge die Fahrerin tödlich verletzt wurde. Ihre Beifahrerin sowie zwei mitreisende kleine Kinder wurden ebenfalls verletzt. Ein Junge wurde dabei so schwer verletzt, dass er per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Die beiden Rettungssanitäter aus dem beteiligten Rettungswagen leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zweier Wehren Erste Hilfe, trotzdem sie unter Schock standen.

3 Responses to “Unfall mit RTW – Fahrerin stirbt nach verbotenem Wendemanöver”

  1. Christian Weigert via Facebook on Oktober 11th, 2012 12:00

    Wie kann das jemanden gefallen?gefällt mir nicht

  2. Klaus Schröder via Facebook on Oktober 11th, 2012 13:09

    das frage ich mich auch immer..

  3. Flo Popp on Oktober 12th, 2012 11:45

    Ich hoffe den Kollegen geht es gut.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?