Unfall mit einem Straßenkart


Niedrige Straßenkarts sind leicht zu übersehen. Foto: Polizei Köln

Niedrige Straßenkarts sind leicht zu übersehen. Foto: Polizei Köln

Köln (ots) – Die flachen Flitzer mit Straßenzulassung sind im Verkehr leicht zu übersehen. Ein Unfall in Köln – Dünnwald ging glimpflich ab.

Am letzten Sonntag übersah in Mercedesfahrer (72) auf der Berliner Straße das sehr niedrige Leichtfahrzeug bei einem Spurwechsel. Der 19-jährige Kartfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Beide Fahrzeuge waren zuvor auf der Berliner Straße in Richtung Mülheim gefahren. Der Mercedesfahrer ordnete sich auf der Linksabbiegerspur ein, revidierte jedoch seine Entscheidung. Kurzerhand lenkte er seinen Mercedes nach rechts zurück auf die Geradeausspur. Das nun parallel zu ihm fahrende, kaum hüfthohe Straßenkart sah er allerdings nicht. Die Limousine näherte sich dem Kart an und berührte letztlich das Kleinfahrzeug.

In seiner Verzweiflung versuchte der von dem Autofahrer übersehene 19-Jährige, den Mercedes mit seiner linken Hand abzuhalten. „Mein Kart drohte umzukippen“, so der junge Mann gegenüber den eingesetzten Polizisten. Der 19-Jährige klagte über Rücken- und Armschmerzen. Im Krankenwagen wurde der leicht Verletzte in ein Krankenhaus gefahren.

Mit Anbruch der warmen Jahreszeit sind vermehrt – für den Straßenverkehr zugelassene – Karts unterwegs. Die Polizei bittet deren Fahrer, die nur sehr geringe passive Sicherheit ihrer Fahrzeuge und vor allem deren Unauffälligkeit aufgrund der extrem niedrigen Fahrzeughöhe zu bedenken. Zur eigenen Sicherheit sollte in jedem Falle Gebrauch vom Sicherheitsgurt sowie einem Schutzhelm gemacht werden.

2 Responses to “Unfall mit einem Straßenkart”

  1. Carsten Gysel on März 31st, 2017 17:01

    Der Einschlag soll ein steinschlag sein.

  2. Carsten Gysel on März 31st, 2017 17:03

    Toller Witz mit dem Gurt anlegen .
    Bei der Bauart des Karte gibst keine gurte, wer nachträglich welche anbringt verliert die Zulassung.
    Also erst beim Hersteller nachfragen obs Haltepunkte gibt oder nicht.
    Aber der Helm ist ein guter Rat und das Visier immer unten lassen beim fahren wegen Steinschlag Gefahr.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?