Unfall beim Youngster Cup


(Foto: Feuerwehren im Kreis Lüneburg)Kreis Lüneburg (FW) – Bei einem Verkehrsunfall auf dem Fahrsicherheitsgelände des ADAC in Embsen, ist es am Sonntag nachmittag zu einem Verkehrsunfall beim Training des so genannten „Youngster-Cup“ gekommen. Eine 16jährige Fahrerin wurde dabei verletzt.

Auf dem Areal an der B209 wurden laut Angaben des ADAC schon das ganze Wochenende Veranstaltungen im Rahmen des Trainings zur Norddeutschen Cart-Meisterschaft der Rennsportgruppe Hamburg (RSG HH) durchgeführt. Parallel dazu trainierte der „Youngster-Cup“ auf dem durch eine Sicherheitsschranke abtrennten weiteren Bereich. Im Laufe dieses Training, in dem Nachwuchspiloten den sicheren Umgang mit Ihrem Fahrzeug erlernen, kam eine 16 jährige Fahrerin nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit Ihrem Suzuki Swift frontal gegen ein an der Strecke befindliches Steuer- und Technik Gebäude.

Der Aufprall war so heftig, das zunächst davon ausgegangen wurde, die Fahrerin sei in dem Fahrzeug eingeklemmt.

Zunächst wurden die Feuerwehren Embsen und Oerzen und später die Feuerwehr Melbeck nachalarmiert. Beim Eintreffen der Kräfte stellte sich jedoch heraus, dass die junge Frau nicht eingeklemmt war. Dennoch gestaltete sich sie Rettung recht schwierig, da die aktiven und passiven Sicherheitssysteme wie z. B. Airbag ausgelöst hatten, aber der stabile Überrollkäfig die Rettung erschwerten. Die Pilotin klagte über Schmerzen in den Beinen. Aufgrund der Tatsache, dass bei solchen Veranstaltungen immer Notarzt und Rettungsmittel am Gelände vorgehalten werden müssen, konnte sich ein Notarzt sofort um die Patientin kümmern.

Nach einer guten halben Stunde war die junge Fahrerin befreit und wurde dem Rettungsdienst übergeben, der sie ins Klinikum nach Lüneburg brachte.

Aufgrund der guten Organisation auf dem ADAC-Gelände, war es dem Einsatzkräften schnell möglich sich von Ordnern vor Ort direkt zum Unfallort lotsen zu lassen, somit ist dieser Unfall recht glimpflich verlaufen. An dem Cup-Fahrzeug entstand vermutlich Totalschaden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?