Unfall bei Polizei-Kolonnenfahrt


Hamburg (pol) – Bei einer Kolonnenfahrt der Bundespolizei unter Einschaltung des Blaulichts kam es beim Überqueren der Kreuzung bei Rotlicht zwischen einem der Kolonnenfahrzeuge und einem VW Golf zu einem Zusammenstoß. Fünf Polizeibeamte wurden leicht verletzt.

Das beteiligte Polizeifahrzeug befand sich als drittes in einer Kolonne von insgesamt sechs Fahrzeugen. Die ersten beiden Gruppenfahrzeuge hatten die Kreuzung bereits überquert, als der dritte Mannschaftsbus bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich einfuhr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem querenden VW Golf eines 73-jährigen Autofahrers, der bei Grünlicht die Straße Messberg befuhr. Der Mannschaftsbus (VW T5) geriet durch den Aufprall ins Schleudern und kippte auf die rechte Fahrzeugseite.

Der 36-jährige Fahrer des Polizeifahrzeuges sowie seine vier Insassen (29, 34, 36, 43) wurden leicht verletzt. Sie mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Der 73-jährige Golffahrer wurde nicht verletzt. Da bei ihm der Verdacht des Fahrens unter Medikamenteneinflusses bestand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?