Unfall auf dem Wachenneubau in Ratingen


Unfall beim WachenneubauRatingen (ots) – Beim Mauern einer Wand der neuen Feuer- und Rettungswache in Ratingen, fiel gestern ein Bauarbeiter aus 4 Metern Höhe auf den Betonboden. Immerhin, Hilfe war direkt vor Ort.

Die Feuerwehr Ratingen arbeitete erstmalig in ihrer neuen Wache als der Bauarnbeiter gegen 15:10 Uhr aus noch ungeklärter Ursache abstürzte. Die Verletzungen waren so schwerwiegend, dass er mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 9“ zur Berufsgenossenschaflichen Unfallklinik Duisburg transportiert werden musste. Zuvor retteten 2 Notärzte sowie die Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr den Betroffenen aus dem Gefahrenbereich und versogten ihn notfallmedizinisch. Die Polizei übernahm die Ermittlungen.(Sc)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?