Undichte Gasflasche löste Großalarm aus


Erlach am Main (BRK) – Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst wurde am Dienstagabend (05.08.2014) zu einem Wasserwerk nach Erlach am Main gerufen.

Die Integrierte Leitstelle Würzburg hatte die Information erhalten, dass sich in dem Wasserwerk ein Chlorgasunfall ereignet hat. Zur Absicherung der Feuerwehreinsatzkräfte und Mitarbeiter des Wasserwerkes wurden der BRK-Einsatzleiter Rettungsdienst Main-Spessart, ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie die ehrenamtliche Unterstützungsgruppe Rettungsdienst Lohr mit einem weiteren Rettungswagen alarmiert.

Vor Ort erkundeten Feuerwehreinsatzkräfte in spezieller Schutzkleidung die Lage und stellten fest, dass eine Chlorgasflasche in einem Gebäude des Wasserwerkes undicht war. Sie dichteten die Flasche ab und führten Messungen durch. Diese ergaben, dass für die Bevölkerung keine Gefahr bestand.

Seitens des Rettungsdienstes waren insgesamt sieben haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte vom BRK-Kreisverband Main-Spessart im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?