Unangenehm: RTW-Schlüssel weg, Koffer geklaut


(Foto: M. Filzen / BF Essen)Mindelheim / Essen (rd.de) – Die Notwendigkeit Rettungswagen an der Einsatzstelle abzuschließen war hier schon oft Gegenstand von Diskussionen. Ob das Fahrzeug nun offen bleibt oder verschlossen wird; vor unangenehmen Überraschungen ist man nie sicher.

In Mindelheim (Bayern) schlossen die Mitarbeiter des BRK den Rettungswagen ab. An der Einsatzstelle wurde der Patient vom Notarzt versorgt und musste mit Hilfe der Drehleiter aus der Wohnung geholt werden. Als die Trage vor dem Rettungswagen stand, kramte der Fahrer hektisch in allen Taschen herum, aber der Fahrzeugschlüssel war nicht zu finden. Die Retter reagierten nach Informationen der Augsburger Allgemeinen Zeitung aber genau richtig und forderten ohne zu zögern einen weiteren RTW an.

In Essen ließen die Rettungsassistenten der Feuerwehr ihren Rettungswagen unverschlossen am Einsatzort stehen. Nach einem medizinischen Notfall in einer Gaststätte bemerkten die Beamten das Fehlen des Notfallkoffers. Die Feuerwehr Essen veröffentlichte ein „Fahndungsfoto“ zusammen mit dem Hinweis, dass der Koffer Medikamente enthält, die bei unsachgemäßem Gebrauch lebensbedrohliche Zustände hervorrufen können.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?