Uelzen kann Rettungsdienst ausbauen


Landkreis Uelzen (AZ) – Der Landkreis Uelzen kann seine Rettungsdienstkapazitäten ausbauen. Zwei neue RTWs wurden beschafft. Die Einsatzzahlen überzeugten auch die Krankenkassen von der Notwendigkeit.

Wie in der lokalen Presse zu lesen ist, sprachen die Einsatzstatistiken eine deutliche Sprache. Die Zahl der Verkehrsunfälle im Kreis Uelzen hat sich zwischen 1998 und 2007 von jährlich 2083 auf 2493 erhöht. Entsprechend stieg das Einsatz- und Fahrtaufkommen des Rettungsdienstes. Nun hat der Kreis Uelzen (Niedersachsen) seinen Rettungsdienst-Bedarfsplan fortgeschrieben und der sieht ein Plus rund 100 Einsatzstunden in der Notfallrettung und über 100 Einsatzstunden mehr im Krankentransport pro Woche vor. Auch zwei neue Rettungswagen konnten beschafft werden. Die Kostenträger haben den Plan ohne aufwändiges Gutachten abgenickt.

Mehr Information:
http://www.az-online.de/uelzenliste/00_20080719010043_Einsatz_Kapazitaet_steigt.html

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?