Übergewichtigen Mann gerettet


Mainz (BF) – Am Montag (29.04.2013) wurde die Feuerwehr in Mainz gegen 19:00 Uhr vom Rettungsdienst zur Unterstützung in die Gallusgasse gerufen.

Dort behandelte der Rettungsdienst in Verbindung mit einem Notarzt einen übergewichtigen Mann aufgrund schwerer Atemnot. Der Mann konnte ohne fremde Hilfe vom Rettungsdienst nicht transportiert werden.

Die Mainzer Feuerwehr stellte sehr schnell fest, dass auch sie mit ihren Mitteln hier nicht weiterhelfen konnte. Daher forderte sie zur Unterstützung der Wiesbadener Feuerwehr an. Die dort vorgehaltene Einheit „Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen“ traf kurz danach mit ihrem Spezialgerät ein.

Die zunächst angedachte Variante, den Patienten über den Treppenraum ins Freie zu bringen, wurde sehr schnell verworfen. Zur Rettung wurde stattdessen ein Kran einer Mainzer Firma angefordert. Mit dem Kran wurde dann der Mann dann in einer Schleifkorbtrage durch das Fenster der Wohnung auf die Straße gehievt. Dort wartete bereits ein Schwerlast-Rettungswagen. Mit diesem konnte der Patient dann in ein Mainzer Krankenhaus gebracht werden.

Um 22:00 Uhr war die Rettungsaktion nach drei Stunden beendet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?