TV-Tipp: Die Brandkatastrophe von Ludwigshafen


Mainz (ZDF) – Am 3. Februar 2010 jährt sich zum zweiten Mal die Brandkatastrophe von Ludwigshafen. Neun Menschen waren bei dem Wohnhausbrand am 3. Februar 2008 ums Leben gekommen. Kamil Kaplan verlor seine ganze Familie.

Für die Reportage „Die Brandkatastrophe von Ludwigshafen: Das Leben danach“, die am Dienstag, 2. Februar 2010, um 19.00 Uhr in ZDFneo ausgestrahlt wird, hat Autorin Gülseren Sengezer Kamil Kaplan, der bei dem Unglück seine ganze Familie verloren hat, über Wochen begleitet. In der Dokumentation erzählt er zum ersten Mal von diesem Tag und von der schweren Zeit danach.

Das Foto ging um die Welt: Um seinen sechs Monate alten Neffen Onur vor den Flammen zu retten, wirft ihn Kamil Kaplan aus dem Fenster des dritten Stockwerkes: eine Verzweiflungstat. Doch sie rettete dem kleinen Jungen das Leben. Denn wie durch ein Wunder landete er direkt in den Armen eines Polizisten. Dennoch sind bei der Brandkatastrophe neun Opfer zu beklagen.

Der 30-jährige Kamil Kaplan verlor im Feuer seine Mutter Medine, seine Frau Hülya, seine Töchter Dilara und Karanfil, seine Schwägerin Döne – im fünften Monat schwanger – und seine Neffen Kamil, Ilyas und Kenan. Kaplans zehnjährige Tochter Derya hat überlebt. Die beiden wohnen nur wenige Minuten von der Brandruine entfernt. Derya ist für Kaplan der einzige Trost, der Grund um weiter zu existieren, sagt er. Um sie kümmert er sich, versucht mit ihr ein normales Leben zu leben – soweit es geht.

Sendetermine:

  • Dienstag, 2. Februar 2010, um 19.00 Uhr in ZDFneo
  • Mittwoch, 3. März 2010, um 0.45 Uhr im ZDF.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?