Tödlicher Rollerunfall auf der A3


Ratingen (ots) – Die Feuerwehr Ratingen wurde am Sonntagnachmittag zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf die A3, am Autobahnkreuz Breitscheid, in Fahrtrichtung Oberhausen alarmiert.

Ein 36-jähriger Rollerfahrer aus Mülheim verlor kurz hinter dem Kreuz Breitscheid auf der mittleren Fahrspur die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Ein nachfolgender PKW konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überrollte den Kradfahrer. Hierbei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Die zuerst eingetroffenen Kräfte der Autobahnpolizei leiteten sofort Wiederbelebungsmaßnahmen ein, welche vom Rettungsdienst der Stadt Ratingen fortgeführt wurden. Alle Bemühungen blieben leider erfolglos, so dass der Rollerfahrer an der Einsatzstelle verstarb. Der Fahrer des PKW erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.

Weitere sechs Fahrzeuge wurden durch Trümmerteile beschädigt.

Die A3 in Richtung Oberhausen wurde von der Polizei voll gesperrt. Zur Unfallaufnahme leuchtete die Feuerwehr Ratingen die Einsatzstelle bis ca. 19:30 Uhr aus. Insgesamt waren 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratingen mit einem Löschfahrzeug, 2 Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?