Tödlicher Jagdunfall


Leipzig (pol) – Eine Jagdgemeinschaft veranstaltete am samstag im Leipziger Auenwald zwischen Lützschena und Böhlitz-Ehrenberg eine Treibjagd, bei der ein Hundeführer ums Leben kam.

Im Wald wurde durch einen Jäger ein Wildschwein angeschossen, das daraufhin auf ein Feld flüchtete. Treiber stellten das verletzte Tier. Einer der Jäger sollte dem Wildschwein einen Fangschuss versetzen. Dabei sei ein Hundeführer (40) bei der Schussabgabe vermutlich in die Schusslinie gelaufen und getroffen worden sein. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen.

One Response to “Tödlicher Jagdunfall”

  1. Klaus on November 28th, 2011 09:30

    Armer Hundeführer….

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?