Tödlich verletzt durch Gartenfräse


Gottenheim (pol) – Zu einem tödlichen Arbeitsunfall kam es am Montagnachmittag (22.04.2013) in Gottenheim (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald).

Ein 77-jähriger Mann hatte nach Polizeiangaben gegen 16:00 Uhr mit einer Gartenfräse auf dem Gewann Zielmatte (zwischen Gottenheim und Bötzingen) Gartenarbeiten verrichtet. Dabei war er aus noch ungeklärter Ursache mit einem Bein in die Fräse geraten. Die Verletzungen, die sich der Mann dadurch zuzog, müssen laut Polizei so schwer gewesen sein, dass der 77-Jährige wenig später starb.

Rettungsdienst und Notarzt versuchten vergeblich, das Leben des Mannes zu retten. Die Bötzinger Feuerwehr war ebenfalls an der Einsatzstelle, um technische Hilfe zu leisten.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?