Tirol testet CarPCs in Rettungswagen


CarPC an Bord (Foto: Hörmann, Rotes Kreuz Tirol)

Rum (ÖRK) – In sechs Einsatzfahrzeugen des Tiroler ÖRK wird in den nächsten vier Wochen ein so genannter CarPC getestet. Das Gerät kommt in Imst sowie in der Stadt und im Land Innsbruck zum Einsatz.

„Wir testen zur Zeit in unseren Fahrzeugen Computer, die uns im Einsatz mit wichtigen Informationen versorgen und gleichzeitig auch wertvolle Daten für Diagnose und Notfall liefern sollen“, erklärt Andreas Karl, Geschäftsführer der Roten Kreuz Tirol Rettungsdienst GmbH. „Ziel soll es sein“, so Karl weiter, „dass diese Computer in allen im Dienst befindlichen Rettungs- und Krankentransportfahrzeugen ebenso eingesetzt werden wie auch in allen Notarztfahrzeugen.“ Das ÖRK ist zusammen mit dem Land Tirol und der für die Region zuständigen Leitstelle verantwortlicher Systempartner.

Die Leitstelle übermittelt dabei über sichere Datenleitungen verschlüsselt an die Fahrzeugbesatzungen Informationen zum Einsatz, die unter Umständen wertvolle Minuten bringen. Der CarPC dient nicht nur als Navigationshilfe auf dem Weg zum Einsatzort, sondern liefert auch wichtige Informationen für Notarzt und Sanitäter. Außerdem bietet das Programm Checklisten für alle möglichen Eventualitäten. Die medizinischen Geräte in den Einsatzfahrzeugen (z.B. das EKG) übertragen über Bluetooth automatisch die Daten an den CarPC und unterstützen so die Diagnosestellung und medizinische Versorgung des Patienten.

„Wir sind europaweit sehr gut aufgestellt“, freut sich CarPC-Geschäftsführer Ivo Habertitz. „Dieses gemeinsame Projekt von Land, Leitstelle und Rettungsdienst ist in Europa einzigartig. Es gibt zwar Projekte, die entweder Notarzt- oder Rettungssysteme umfassen, die Multifunktionalität ist jedoch unvergleichbar“, zeigt sich Habertitz überzeugt.

Sollte die Testphase erfolgreich sein, werden bis Mitte 2012 alle im Dienst befindlichen Fahrzeuge des Rettungs-, Krankentransport- und Notarzt-Dienstes mit der neuen Technik ausgestattet.

2 Responses to “Tirol testet CarPCs in Rettungswagen”

  1. Peter on Januar 9th, 2012 15:48

    Ist im saarländischen rettungsdienst schon seit einigen Jahren im Einsatz. Navi ok, nur kann man das Bedienteil nicht abnehmen und im Pat Raum Daten erfassen.

  2. thomaswagner on Januar 11th, 2012 23:38

    @Peter:
    Und genau das sollen auch die angesprochenen Systeme können. Geplant sind keine Festeinbauten, sondern Tablet-Lösungen, wenn man dem derzeitigen Informationsfluss glauben darf…

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?