THW-Bremen auf Nachwuchssuche


THW BremenBremen (openPR) – Das Technische Hilfswerk (THW) Bremen-Mitte rührt die Werbetrommel für seinen Grundausbildungskurs im August.

Das Angebot des THW-Ortsverbandes Bremen-Mitte richtet sich an alle, die eine spannende Freizeitbeschäftigung suchen und dabei auch noch Gutes tun wollen. Noch im August 2008 starten die Experten in Sachen humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz eine neue Grundausbildungsgruppe, in der das Handwerk der technischen Hilfeleistung vermittelt wird.

Interessant ist das Angebot nicht nur für junge Männer, die sich vom Wehrdienst freistellen lassen möchten. Auch denjenigen, die die Bundeswehr schon „hinter sich“ haben bietet das THW die Chance für ehrenamtliches Engagement. Und das gilt natürlich auch für Frauen, deren Anteil in der Hilfeleistungsorganisation immer größer wird. Die kostenlose Grundausbildung ist Grundlage für die umfangreichen Aktivitäten des Hilfswerks, das im In-und Ausland zum Einsatz kommt.

Die „blauen Engel“ (wegen der blauen Einsatzfahrzeuge) stehen bereit, wenn Ortschaften von Überflutungen bedroht sind. Sie sorgen für schnelle Unterstützung, wenn wichtige Einrichtungen wie Krankenhäuser von der Stromzufuhr abgeschnitten sind. Sie leisten Hilfe, wenn Stürme Dächer abdecken, Bäume ausreißen und Wege unpassierbar machen.

So kam der THW-Ortsverband Bremen-Mitte unter anderem beim Elbehochwasser 2006 zum Einsatz. Bei Löscharbeiten unterstütze das THW die Bremer Feuerwehr mit einem Radlader. Und auch im Ausland waren einzelne THW-Helfer schon im Einsatz, so zum Beispiel beim Bau von Flüchtlingslagern und Brunnen in Afrika.

Interessierte können mit dem THW-Ortsbeauftragten Rolf Rohde Kontakt aufnehmen, Tel. 0160 4592090. Weitere Informationen zum THW, zur Freistellung vom Wehrdienst und zur Ausbildung gibt es im Internet: www.thw-bremen-mitte und www.thw.de

(Foto: THW Bremen unterstützt die Feuerwehr beim „auseinander fahren“ von brennendem Müll. Foto: THW)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?